Wasserverteiler Küche

Da ich die Küche in den benachbarten Raum verlege müssen nun nach den elektrischen Anschlüssen auch Wasser- und Abwasseranschluss verlegt werden.

Dazu habe ich mit der Dosenbohrkrone ein 80mm Loch durch die Massivwand gebohrt bis in die Vorwand auf der Seite der neuen Küche. Hier passt das Abwasserrohr hindurch mit frei einjustierbarem Gefälle (Platz ist ja genug) und nebenher ist noch Platz genug für die Kaltwasserleitung.

Der Einfachheit halber gibts nur einen Stahlgewebearmierten Wasserschlauch. Das Bohrloch bleibt dabei zu Kontrollzwecken offen von seiten der alten Küche (neu: Waschmaschinen- und Abstellraum) offen. In der neuen Küche wird eine Revisionsöffnung geschaffen. Ich habe ein rechteckiges Stück Gipskartonplatte herausgetrennt und mit einer zus. Holzleiste mit 2 Schrauben wieder angeschraubt. Die Fuge und die Schraubenköpfe bleiben offen, so dass die Platte ganz einfach herausnehmbar bleibt. Dadurch bleibt der Schlauch zugänglich und kann jederzeit ausgewechselt werden.

Da in der neuen Küche neben dem Wasserhahn (Kaltwasser) auch ein kleiner Durchlauferhitzer sowie der Geschirrspüler angeschlossen werden muss, habe ich noch einen Wasserverteiler zusammengeschraubt.

Wasserverteiler
Das Eckventil war in der alten Küche übrig und wurde durch einen Kombi-Wasserhahn mit zus. Waschmaschinenanschluss ersetzt. Nun kann es den Kaltwasseranschluss der Spüle einspeisen. Daneben ist der Abgang für den Durchlauferhitzer, den Kugelhahn rechts habe ich für den Geschirrspüler vorgesehen.

Die Zwischenstücke aus blankem Messing sind nur eingeschraubt damit ich Platz zum Befestigen mit den Schellen habe.

Damit das Konstrukt auch irgendwo seinen Platz findet gibts noch einen passenden Wandhalter dazu. Die Schellen lassen sich in der dünnen Gipswand schlecht befestigen, also habe ich was gebastelt.

Ein Reststück Kantenleiste vom Laminat mit ein paar passenden Bohrungen versehen, die Schellen mit dem Rest Gewindestange vom Siphonhalter und ein paar Muttern arretiert und die ganze Konstruktion mit Metallspreizdübeln an der Wand verankert.

Wandhalter

Dann muss beides nur noch verheiratet werden. Man sieht auch den Abwasseranschluss gleich rechts darunter.

Wasser-Abwasser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.