Energiesparlampen-reparatur

Die Kompaktleuchtstofflampe mit eingebautem Vorschaltgerät im Bad (auch als Energiesparlampe bekannt) hat vor etwa 4 wochen schon mal gemuckt, aber dann wieder funktioniert.
Jetzt war sie wieder ausgefallen.
Elektrischer Kontakt am Sockel i.o.
Strom auch da

Wundersamerweise geht die Lampe an, wenn man sie mit der Hand berührt.

Gehäuse aufgesägt, Kondensator für Primärspannung (4,7uF 450V Elko) vermessen und für gut befunden.
Startkondensator zwischen den beiden Glühwendeln 3,3nF nachgemessen – 3470pF gemessen. Also auch ok.
Da die Lampe funktioniert, nachdem man sie berührt hat,  scheint das Vorschaltgerät auch in Ordnung zu sein.

Glühwendeln der Quecksilberdampfröhre gemessen – eine Seite 10,5 Ohm ok
andere Seite unendlich. AHA! Die Glühwendel ist durch. Normalerweise das Ende für so eine Lampe.

Dank hoher Schwinungsfrequenz im Wandler startet sie mit etwas Hilfskapazität trotzdem noch.

Also mal sehen was sich machen lässt.
Die defekte Glühwendel mit einem 12 Ohm widerstand überbrückt.
So glüht zum Start wenigstens die noch intakte Wendel.
Und etwas kapazitive Unterstützung zum Start, als Ausgleich der defekten Wendel:

Zündhilfe Badlampe

Der Draht ist am äußeren „Pin“ der Röhre angelötet und überbrückt ein Drittel der Wendel.
Durch die höhere Schwingungsfrequenz der elektronischen Vorschaltgeräte geht ein kleiner kapazitiver Strom durch das Glas zum Leuchtgas und bringt die von der noch intakten Glühwendel emittierten Elektronen in Schwung.

Hinter dem Lampenglasschirm ist die Modifikation von außen weder berührbar noch sichtbar.
Die Lampe geht wieder wie eine neue. Ich werde berichten, wie lange sie noch durchgehalten hat.

7 Gedanken zu „Energiesparlampen-reparatur“

  1. Hallo Gui,

    habe den Rettungsvorschlag für die KSL mit grossem Interesse aufgenommen;

    denn bei mir ist eine Kiste voll mit defekten KSL´s.

    Wie sieht es aus, funktioniert die wieder belebte KSL noch?

    MfG
    ilja

    1. heyho.

      Ja, sie lebt noch.
      Mit
      http://blog.gafu.de/?p=727
      hatte ich bereits eine kurze Zwischenmeldung verfasst. Und immernoch schlägt sie sich wacker im Badezimmer. Jetzt kommt der dunkle Winter, wo sie noch häufiger ein- und ausgeschaltet wird. Ich bin immernoch gespannt wie lange sie noch durchhält.

      1. Hallo Gui,

        wollte `mal nachfragen, wie lange die gerettete KSL gehalten hat. Bei meinen Geretteten brennt die noch intakte Wendel schon nach kurzer Zeit durch; irgend etwas mache ich wohl verkehrt. Danke für einen Tipp.

        MfG, ilja

  2. Hi,

    habe statt des Widerstandes einen Kondensator 2,7nF 1200V genommen, daher ist ein viel kürzerer Draht aussen ausreichend, selbst bei einer 16W ESL in Die ich ein 11W Vorschaltgerät eingebaut habe, um die verbliebene Wendel zu schonen. Startet sehr zuverlässig, die Lichtleistung ist damit aber 11W entsprechend. Die Lampe selbst int noch eine Osram aus DM-Zeiten, gekauft ca. 1998 . Den Kondensator habe ich aus einem anderen, defekten Vorschaltgerät ausgelötet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.