Fensterheberschalter Skoda Fabia 1 reparieren

Kurz ein paar Stichpunkte zur Reparatur des Fensterhebers beim Skoda Fabia 1
Fehlerbild: Taster an der Tür funktioniert nur nach mehrfachem drücken, „selbstlauf“ des Fensters funktioniert nicht.

Die Türverkleidung muss nicht ab.

Der Schalter sitzt nicht in der Türverkleidung, sondern innen am Türgriff.
Der Türgriff (nicht der kleine Öffnungshebel, sondern der fette Griff mit dem man die Tür von innen zu zieht) hat eine abnehmbare Oberschale.

Zum entriegeln gibts unten unterhalb vom Fensterheberschalter ein kleines Loch, mit dem man mit dem Schraubendreher die EINE hintere haltelasche/clips aushakeln kann. Dann mit einem Schraubendreher hinten an der Türpappe in die Fuge zum Griffstück fahren, und die obere Schale von hinten her hochziehen, dabei lösen sich die 3 Clipse an der Vorderkante oft schon von selbst, zwei an der langen Seite und der dritte hinten in der Spitze (das Ende das Teils in Fahrtrichtung)

Den Kabelstecker (Pfostenverbinder mit Rastnase) unten abziehen (ist etwas fummelig da das Kabel kurz ist, damit es in der Tür nicht klappert) und das ganze Verkleidungsteil mitsamt Schalter mitnehmen.
In der warmen Stube kann man dann das Schaltergehäuse am Verkleidungsteil angeschraubt lassen (die zwei kreuzschrauben also drinn lassen) und die 6-8 T6 mini Torxschrauben rausdrehen.

Dann die „oberschale“ vorsichtig runternehmen (von außen 4 sichtbare Klips an den Längsseiten). Leiterplatte hochziehen, darunterliegende Gummikontakt-matte bergen.
OBACHT! hier können Kleinteile rausfallen (die „Stößel“ der Schaltermechanik die auf die Gumminoppeln drücken), also nicht umdrehen das Teil.

Die Platine und Gummimatte kann dann in aller Ruhe gesondert vom rest gewaschen werden und zum trocknen auf die Heizung.

Im Gegenlicht auf Reste vom Reinigungsmittel (Tropfen in den Rändern der Gumminoppel) kontrollieren und dann retour –

Gummimatte einlegen. Platine einlegen. Deckel wieder einklipsen. Mini-torxschrauben rein.
Bauteil zum Auto tragen, Atecker einstecken. Verkleidungsteil in Fahrtrichtung vorn einstecken und nach hinten hin runterdrücken, bis die Rastnasen wieder einrasten.

Jetzt erst die Zündung anschalten, Funktionsprobe.

Geht die Komfortfunktion nicht (zweite Schaltstufe der taster, nur Fahrerseite vorhanden) ist noch folgende Prozedur notwendig:

Aussteigen, Auto von außen abschließen (egal wie, Fernbedienung ist auch ok), dann den Schlüssel manuell ins Schloss und manuell aufsperren, und den Schlüssel aber in Endstellung 3 sekunden lang festhalten. JETZT fahren die Scheiben Fahrer- und Beifahrerseite bis zum Ende runter (festhalten bis endpunkt erreicht). Das Türen- oder Komfortsteuergerät erkennt die normale Stromaufnahme der Fensterhebermotoren.

Jetzt retour, zusperren, Schlüssel in endstellung festhalten bis scheiben komplett geschlossen. FERTIG.

Nun aufsperren, Zündung an, reinsetzen, Fensterheber Komfortfunktion antasten, freuen.

(Das ist die Vorgehenensweise für VAG fahrzeuge audi/vw/seat/skoda)

Aufwand zum ausbauen 5 minuten. Reinigen/zerlegen 15 minuten.
Trocknen macht keine Arbeit, Einbau+Testen 5 minuten.

kosten: ein paar cent für den Spiritus/isopropanol.

Ich hab mit normalem vergällten Spiritus und einer Zahnbürste geschrubbelt und mit destilliertem Wasser die Vergällmittel abgespült, trocknen ein paar Stunden auf der Heizung nach groben runterföhnen der Tropfen

Nachtrag April 2014: Nach einem Jahr funktionierts immernoch wie neu.

2 Gedanken zu „Fensterheberschalter Skoda Fabia 1 reparieren“

  1. Genial, vielen Dank für die ausführliche Anleitung! Hat meinem Roomster einen erneuten Werkstattbesuch erspart. Dort hatte man neulich die Batterie abgeklemmt und anscheinend vergessen, die Fenster wieder neu einzulernen, sodass auf der Fahrerseite die Komfortfunktion nicht mehr funktionierte. Zwei mal am Schlüssel gedreht, alles funktioniert wieder!

  2. Vielen Dank für die Anleitung. Ich hätte allerdings dazu noch einen Tipp:
    1. Die Goldkontakte der Platine kann man mit einem normalen Radiergummi wesentlich besser reinigen als mit Isopropanol. Ich habe erst radiert und danach die Reste mit Isopropanol „abgewischt“
    2. Es gibt zwei Widerstande auf der Platine mit jeweils 22 Ohm. Bei einem der Bauteile gab es eine „kalte Lötstelle“. Das kommt daher, dass die Teile doch recht warm werden im Betrieb, also beim Heben und Senken der Fenster. Ich empfehle auf jeden Fall ein nachlöten.

    Mein Fensterheber tun wieder wie am ersten Tag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.