Netzwerkverkabelung (3) 19" Schrank

Nachdem erst ein kleinerer Schrank vorgesenen war, habe ich mich nun Entschlossen den in der alten Wohnung freiwerdenden 19″ Wandschrank als Netzwerkzentrale zu verwenden. So bleibt auch noch Platz für spätere Erweiterungen und zusätzliche Hardware.

Nach zuführen der Kabel in einem etwas reichlicher bemessenen Kabelkanal im Abstellraum (hier muss es nicht ganz so schön aussehen) musste der schwere Metallschrank an seinen Bestimmungsort. Er hat sich zwar gesträubt aber hatte schlussendlich keine Chance.


Jetzt fehlt noch die Zuführung der verbleibenden Kabel der linken Wohnungsseite, das ist die Zuführung des DSL-Signals, Ableitung zur Telefonsteckdose, die Netzwerksteckdose im Flur/Essecke und ein Reservekabel in der Zwischendecke, welches später ins Badezimmer verlegt werden kann, z.B. für ein Lan-Radio. Man weiss ja nie wozu man es einmal braucht, und wenn es die Verbrauchsdatenerfassung des Wasserzählers weden soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.