ab die post..

Es gibt wieder neues zu Berichten, heute von der Post.
Was mir noch unbekannt war, ist die Tatsache, warum denn ein Päckchen mindestens 11×15 cm groß sein muss. Immerhin ist das im Grunde ganz schön groß, wenn man nur eine klitzekleine Kleinigkeit versenden will.. Nun bin ich schlauer. Wie es der Zufall so will, seh ich den Adressaufkleber für Päckchen und mir wird es klar: Ein Päckchen muss deshalb so groß sein, damit der große Post-Aufkleber drauf passt. Mit Absender, Brief- oder Paketmarke, Empfänger und einem riesigen Strichcode.
Das war aber noch nicht alles.. viel interessanter ist es, wie man bei der Post ermittelt, ob ein Päckchen ein Päckchen ist, oder ob man es nicht doch noch als Brief versenden kann. Hier wirds technisch. In der Plauener Hauptpostfiliale gibts dazu eine spezielle Vorrichtung.. sieht aus wie eine normale Schublade, hat aber lauter große viereckige Löcher im Bodenblech. Und jetzt kommts: Wenn ein Päckchen durch eins der Löcher passt, ist es gar keins.. sondern ein Brief, und kostst dann nur 2,40 Euro.. …statt über 4,xx Euro. Und fast hätt ich mich von dem Mindestmaß für Päckchen täuschen lassen und einen größeren Karton genommen.. meiner war nur knapp 10,5 x 18cm….
tss…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.