Kaffee, mild

Heute habe ich doch tatsächlich Kaffee gekauft.. aus dem einfachen Grund, das mein vorhandener Kaffee schon 4 Jahre alt ist. Kann man doch keinem mehr anbieten.

Letztens habe ich Kaffee getrunken, der sehr bitter war, daher war es nun mein Ziel, ebensolchen *nicht* zu kaufen.
Vor dem Kaffeeregal im Supermarkt fiel mir als Teetrinker die Wahl freilich schwer, doch ich entschied mich für „Eduscho Gala – Mild und Elegant“. Weiter heißt es auf der Verpackung: „Für Gala Mild & Elegant werden ausschließlich Kaffeesorten ausgewählt, die in Regionen mit besonders mildem Klima wachsen. Dieses verleiht dem Kaffee seinen weichen und ausgewogenen Geschmack. … Kaffeegenuss auf naturmilde Art“

Also gleich mal wieder den guten Espresso-bereiter aus dem Regal genommen und eine Portion von dem Zeug gebraut.

Das war mal wieder der totale Reinfall.. eben dieser Kaffee ist besonders Bitter..

2 Gedanken zu „Kaffee, mild“

  1. Ja ja, wirklich ein Jammer. Für guten Kaffee muß man viel Geld hinlegen…oder man kauft jenen, der durch die Erfahrung der Produzenten verbraucherfreundlicher wirkt. Mein Tipp: Maxwell! Schon als Fertigmischung! Wasserr drauf, umrühren und fertig. Achtung: das Wasser sollte heiß sein 😉 Komm doch mal auf einen Kaffee vorbei. Dein alter Freund Tom!

  2. Ich trinke gerne Espresso. Ohne irgendwelchen Quatsch drin. Und natürlich aus Bohnen, und nicht aus irgendwelchen Kapseln o.ä.. Dazu Tonic Water. Durchgehend. Solange der Tag sich irgendwie alkoholfrei besser macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.